Parkplatz und Neubauten - Estnisch-Orthodoxe Simeon-und-Hanna-Kirche in Tallinn, erbaut 1755. Holzkirche, Nutzung als Sporthalle bis 2001.

Tivhjemewr 39635630142 11b338cfa6 l2
[5-DSC_1766-TiVHJeMEWR] Parkplatz und Neubauten - Estnisch-Orthodoxe Simeon-und-Hanna-Kirche in Tallinn, erbaut 1755. Holzkirche, Nutzung als Sporthalle bis 2001. © www.christoph-bellin.de mehr anzeigen
Tallinn ist die Hauptstadt von Estland; bis Februar 1918 hieß die Stadt Reval. Die Ursprünge Revals gehen auf eine hölzerne Burg auf dem heutigen Dombergz zurück, die Mitte des 11. Jahrhunderts gebaut wurde. Im Jahre 1219 eroberte der dänische König Waldemar II. die alte estnische Burg. 1227 eroberte der Schwertbrüderorden Reval mit päpstlicher Genehmigung die Burg und 1238 fiel Reval wieder an Dänemark. 1248 erhielt die Stadt vom dänischen König das lübische Stadtrecht und ab 1252 war die Handesstadt Reval Teil der >strong>Hanse. Heute leben in Tallinn ca. 430 000 Einwohner*innen - Estland ist seit 2004 Mitglied der EU und Teil der NATO.

Weitere Bilder aus dem Album Architektur, Gegensätze / Alt + Neu:

Das Foto befindet sich in folgenden Alben: