Neugierige Kälber gucken; Kuhherde auf einer Weide bei der Hetlinger Schanze.

A64tkbx4i8 26003313667 deab129b13 l2
[DSC_9576-2-A64tKbX4i8] Neugierige Kälber gucken; Kuhherde auf einer Weide bei der Hetlinger Schanze. © www.christoph-bellin.de mehr anzeigen
Hetlingen / Hetlinger Schanze ist eine Gemeinde im Kreis Pinneberg in der Haseldorfer Marsch / Schleswig-Holstein. Als Hetlinger Schanze bezeichnet man den Elbstrand bei Hetlingen gegenüber Lühesand. 1658 überfielen schwedische Truppen die ca. 60 Bauernhöfe in der Haseldorfer Marsch, und auch das Kloster mit dem Ort Uetersen wurde niedergebrannt. Um 1659 wurde die Hetlinger Schanze mit einem Wall und vier Bollwerken gebaut, die von den Schweden auch nach mehreren Angriffen nicht eingenommen werden konnte. Die Hetlinger Schanze gehört jetzt zu dem größten Naturschutzgebiet Schleswig-Holsteins (Haseldorfer Binnenelbe mit Elbvorland) Am Strand stehen auch die höchsten Freileitungsmasten Europas, Elbekreuzung 1 und 2 genannt. Auf einer Fläche von 24 km² leben z. Zt. ca. 1300 EinwohnerInnen.

Weitere Bilder aus dem Album (fast) schwarz weiss / black & white:

Das Foto befindet sich in folgenden Alben: