Mehrere Ewer liegen am Baumwall - einige der flachbodigen Schiffe sind mit Seitenschwertern versehen, die die Abdrift verringern. Durch den geringen Tiefgang der Frachtsegler können die Schiffe hervorragend auf den tideabhängigen Gewässern der

Lnpqkh17bu 17318793464 e3e858a71e l2
[0198_237_81-LNPQKh17bU] Mehrere Ewer liegen am Baumwall - einige der flachbodigen Schiffe sind mit Seitenschwertern versehen, die die Abdrift verringern. Durch den geringen Tiefgang der Frachtsegler können die Schiffe hervorragend auf den tideabhängigen Gewässern der Elbe und ihren Nebenflüssen manövrieren. Links im Hintergrund die Eisenbögen der Niederbaumbrücke und Wilhelminenbrücke - dahinter die Speicherblöcke J + K und die Polizeiwache auf der Kehrwiederspitze. Rechts Lagerschuppen am Sandtorkai und der Kaispeicher A mit dem hohen Uhrenturm. Quelle:www.hamburger-fotoarchiv.de mehr anzeigen
Der Niederhafen war zusammen mit dem Binnenhafen bis zur Errichtung des Sandtorhafens 1861 das wichtigste Umschlagszentrum im Hamburger Hafen.

Weitere Bilder aus dem Album Speicherstadt, Hansestadt Hamburg.:

Das Foto befindet sich in folgenden Alben: