Neubukow ist eine amtsfreie Kleinstadt im Landkreis Rostock in Mecklenburg-Vorpommern

[1006-g61jhemF6H] Neubukow ist eine amtsfreie Kleinstadt im Landkreis Rostock in Mecklenburg-Vorpommern. © Christoph Bellin Seit 2021 trägt Neubukow offiziell den Namenszusatz "Schliemannstadt". Der ursprüngliche Name Bukow kommt aus dem altpolabischen bukov und buk und bedeutet Buche. Im 12. und 13. Jahrhundert bestand eine slawische Siedlung. 1260 wurde dann die Stadt als nouo opido Bukow erstmals urkundlich erwähnt. Die denkmalgeschützte Stadtkirche Neubukow ist eine frühgotische Hallenkirche aus der zweiten Hälfte des 13. Jh. Der Archäologe Heinrich Schliemann wurde 1822 in Neubukow geborgen - sein Vater war Pastor in der Stadt. Die Galerie-Holländerwindmühle wurde 1910 errichtet - sie hat ein funktionstüchtiges Flügelsystem mit Bilauschen Ventikanten zur Drehzahl- und Leistungsregelung der Windmühle; bis 1991 wurde die Mühle zur Mehlproduktion genutzt. In Neubukow leben auf 25,1 km² knapp 4000 Menschen.

Auswahl aus der Domain

Das Foto befindet sich in folgenden Alben: