Neu + alt, Wohnhäuser in der Ziegelstraße von Frankfurt/Oder; eines der Gebäude ist aufwendig restauriert mit Holzluken und Geranien vor dem Fenster, das andere ist verfallen mit abgebröckeltem Putz und vernagelten Fenstern.


[0-0793-GzHxFnqbDr] Neu + alt, Wohnhäuser in der Ziegelstraße von Frankfurt/Oder; eines der Gebäude ist aufwändig restauriert mit Holzluken und Geranien vor dem Fenster, das andere ist verfallen mit abgebröckeltem Putz und vernagelten Fenstern. © Christoph Bellin       Frankfurt (Oder) ist eine am Westufer der Oder gelegene kreisfreie Stadt im östlichen Brandenburg. Die Oder bildet die östliche Stadtgrenze und zugleich die deutsche Staatsgrenze zu Polen. Nach 1200 entwickelte sich auf einer Talsandinsel an einer schmalen Stelle der Oder eine Kaufmannssiedlung. Sie lag an der Kreuzung mehrerer Fernhandelsstraßen. Herzog Heinrich I. von Schlesien verlieh ihr 1225 das Markt- und Niederlagsrecht. Ab 1430 war Frankfurt / Oder Mitglied der Hanse. Die Stadt hat heute ca. 58 000 Einwohner*innen.

Weitere Bilder aus dem Album Architektur, Gegensätze / Alt + Neu:

Das Foto befindet sich in folgenden Alben: